AngebotToolboxReferenzenAktuellesTeam

Radverkehrsförderung: Nachhaltige Mobilität und Lebensqualität für Stadt und Land

Die Förderung des Radverkehrs ist ein wichtiger Teil moderner Verkehrspolitik und gehört in jedes Mobilitätskonzept - ob auf Landesebene, in Kommunen oder in Unternehmen.

Mit unserem Team erfahrener Expertinnen und Experten bieten wir Ihnen individuelle Lösungen für viele Aufgabenstellungen rund um die Förderung des Radfahrens:


Radverkehrsstrategien

Moderne Radverkehrsstrategien sind die mittelfristige Planungsgrundlage der Radverkehrsförderung auf Landesebene, für Regionen und für große Städte. Auf Basis ihrer Rahmenbedingungen erarbeiten wir die für Sie passende Radverkehrsstrategie:

  • Bestandsanalyse (z. B. mit Hilfe eines Fahrradpolitikaudits BYPAD)
  • Befragung und Einbindung von Akteuren und Bevölkerung
  • Organisation und Moderation von Workshops und Konferenzen
  • Entwurf von Leitlinien
  • Vorstellung geeigneter Best Practice
  • Entwicklung von Maßnahmenvorschlägen
  • Formulierung und Abstimmung der Strategie
  • Monitoring und Evaluation

Radverkehrskonzepte

Eine attraktive Infrastruktur ist die Basis für mehr Radverkehr. Für den Umstieg auf das Fahrrad spielen Service und Kommunikation eine wesentliche Rolle. Wir erarbeiten Lösungen, um die Bedingungen für das Radfahren in ihrer Kommune zu verbessern und um mehr Menschen für das Radfahren zu gewinnen. Ob Einsteiger, Aufsteiger oder Vorreiter bei der Radverkehrsförderung - wir beraten Sie von der Idee bis zur Umsetzung:


Optimierung der Infrastruktur und Entwicklung eines Radverkehrsnetzes

  • Bestandsaufnahme durch Befahrung des Vorbehaltsstraßennetzes bzw. des Fahrradhauptnetzes per Rad mit detaillierter Dokumentation
  • Analyse von Mängeln und Potenzialen
  • Netzplanung unter Berücksichtigung der Quellen und Ziele und des vorhandenen Straßen- und Wegenetzes
  • Maßnahmenvorschläge auf Grundlage der Straßenverkehrsordnung, der zugehörigen Verwaltungsvorschrift sowie der aktuellen Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA)

 

Kommunikationskonzepte zur Radverkehrsförderung

  • Erarbeitung von Zielen, Zielgruppen, Kernbotschaften, Strategie, Handlungsoptionen, Medien, Zeitplan und Rollenverteilung
  • Einbindung weiterer Akteure und Aktivierung der Bevölkerung durch Workshops etc.
  • Beratung bei der Planung von Kampagnen und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen (Attraktive Events, Öffentlichkeitsarbeit, Social Media-Marketing,…)

 

Service und weitere Maßnahmen

  • Fahrradverleihsysteme
  • Bike+Ride und Fahrradstationen
  • Förderung der Elektromobilität mit Pedelecs
  • Entwicklung und Begleitung innovativer Projekte einschließlich Antragstellung für Förderprogramme (NRVP, Bundes- und Landesprogramme, EU-Förderung etc.)
  • Evaluation der Wirkungen und Erfolge

Förderung des Fahrradtourismus

Der Fahrradtourismus ist einer der am stärksten wachsenden Tourismussegmente in Deutschland und bietet für viele touristische Regionen ein hohes Entwicklungspotenzial. Mit dem Erarbeiten und Umsetzen von Konzepten zur Förderung des Radverkehrs in touristischen Regionen tragen wir zu einer weiteren Attraktivierung der Regionen bei.

  • Analyse von Marktpotenzialen touristischer Destinationen für radtouristische Angebote
  • Entwicklung radtouristischer Angebote auch in Kombination mit bereits vorhandenen Angeboten
  • Entwicklung von Radrouten unter Berücksichtigung der touristischen Servicekette
  • Aufbereitung der radtouristischen Produkte für eine zielgruppengerechte Vermarktung
  • Marktforschung, z.B. Messung der Kundenzufriedenheit

Radverkehrsförderung in ländlichen Räumen

Auch in ländlichen Räumen nimmt das Fahrrad eine bedeutende Rolle ein, um die individuelle Mobilität von Bürgern und Besuchern auf kurzen Strecken sicherzustellen. Radverkehrsförderung im ländlichen Raum ist daher oft Teil der Daseinsvorsorge.

Im Rahmen der Erarbeitung von Konzepten für die Radverkehrsförderung in ländlichen Räumen entwickeln wir zielgruppenspezifische und auf die jeweilige Region abgestimmte Handlungsschwerpunkte und Maßnahmenbündel.

  • Analyse der Zielgruppen und deren Ansprüche
  • Ermittlung der wesentlichen Rahmenbedingungen in der jeweiligen Region
  • Entwicklung von Konzepten zur Radverkehrsförderung, häufig in Verknüpfung mit dem ÖPNV
  • Beratung in Bezug auf geeignete Förderprogramme, Unterstützen beim Einwerben von Fördermitteln

Förderung der Elektromobilität mit Pedelecs

Im Radverkehr bietet die Elektromobilität große Chancen. Pedelecs erweitern den Aktionsradius von Radfahrern in touristischen Regionen, von Pendlern im urbanen Umfeld  und helfen, besondere topografische Herausforderungen zu überwinden.

  • Entwicklung von Projekten und Konzepten für eine gezielte Förderung der Elektromobilität mit Pedelecs
  • Beratung zum Stand der Technik in Bezug auf Fahrzeuge und Infrastruktur
  • Einbinden von Pedelecs als Teil der Radverkehrsförderung in Konzepte des betrieblichen Mobilitätsmanagements

Fahrradverleihsysteme

Moderne Fahrradverleihsysteme erschließen den Einwohnern und Gästen urbaner Zentren und touristischer Regionen neue Möglichkeiten individueller Mobilität. Wir kennen den Markt und die praktischen Erfahrungen in der Umsetzung. Gemeinsam mit Ihnen konzipieren wir das maßgeschneiderte Fahrradverleihsystem, das zu Ihrer Stadt, Ihrer Region und Ihren Zielen passt. Selbstverständlich begleiten wir auch die Umsetzung, damit auch die praktischen Hürden erfolgreich genommen werden.

  • Analyse der Zielgruppen und deren Ansprüche an das FVS
  • Ermittlung der wesentlichen Rahmenbedingungen von Stadt/ Region
  • Entwicklung des Geschäftskonzepts und der Business Pläne
  • Skizzierung und Umsetzung eines individuellen Betreiberkonzepts
  • Beratung zur erforderlichen Infrastruktur
  • Unterstützung im Beschaffungsprozess durch Erstellen von Leistungsverzeichnissen und Begleitung von Ausschreibungsverfahren
  • Entwicklung von Dienstleistungen des FVS und des Tarifsystems
  • Konzeption und Umsetzung des Vertriebs- und Marketingkonzepts
  • Gestaltung von sinnvollen und praxisgerechten Geschäftsprozessen
  • Entwicklung der wesentlichen Kennzahlen des FVS, Installieren des Controlling

Evaluation der Wirkungen und Erfolge

Ein wichtiger Bestandteil der Wirkungskontrolle und Qualitätssicherung ist die Evaluation der umgesetzten Maßnahmen. Hierzu bieten wir Ihnen vielfältige Methoden die wir, passend zu den jeweiligen Maßnahmen, wissenschaftlich fundiert, einsetzen: Damit Sie am Ende eines Projekts Transparenz über die erzielten Erfolge haben. Und damit Sie auch wissen, an welchen Stellen Sie Zusätzliches bewegen können.


Einstiegsberatung

In kleinen und mittleren Städten ist das Potenzial des Fahrrades als Verkehrsmittel aufgrund der geringen Entfernungen besonders hoch. Da gerade hier in den Verwaltungen kein Personal speziell für das Thema Radverkehrsförderung vorhanden ist, unterstützen wir Sie beim Einstieg in das Thema:

  • Erstberatung zu den Potenzialen der Radverkehrsförderung
  • Kurzbewertung des Status Quo auf Grundlage einer Ortsbesichtigung
  • Empfehlungen zur Schwerpunktsetzung bei der Radverkehrsförderung
  • Beratung zu Förderprogrammen und Antragstellung
  • Befragung der Bevölkerung zum Fahrradklima und zu Mängeln

Radverkehrsförderung im Betrieblichen Mobilitätsmanagement

Im Betrieblichen Mobilitätsmanagement nimmt die Förderung des Radverkehrs einen hohen Stellenwert ein: Radfahren von und zur Arbeit hilft Mitarbeitern und Unternehmen Zeit und Geld zu sparen, fördert die Gesundheit, macht Spaß und ist darüber hinaus gut für die Umwelt. Wir erarbeiten mit und für Unternehmen die geeigneten Konzepte, um das Radfahren für die Mitarbeiter noch attraktiver zu machen. Stichworte hierzu sind:

  • Wohn-/Standort-Analyse, Mitarbeiterbefragung
  • Beratung zu geeigneten und privilegierten Parkplätzen und Abstellanlagen für Radfahrende
  • Beratung zu radfahrergeeigneten Sozialräumen
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung für Unternehmen und Mitarbeiter
  • Beratung zur Umsetzung des Dienstwagenprivilegs (1%-Regelung) für Radfahrer
  • Kommunikationskonzepte zur Förderung des Radverkehrs für Pendler mit Veranstaltungen, saisonalen Angeboten, Wettbewerben und umsetzungsbegleitender Kommunikation
SpracheAngebot  Welcome  

Kontakt

Sie erreichen uns

Montag bis Freitag 09.00 - 17.00 Uhr

Telefonisch 030 9832 160 20

Email info(at)team-red.net 

 

Ihr Ansprechpartner

Philipp Böhme
Teamleiter, Radverkehrsplaner, Geograph
weiter zum Team

Aktuelles aus dem Team

16.04.2018: Gründung des Radlogistik Verband Deutschland

Am 13. April fand das Symposium der Europäischen Fahrradlogistik-Föderation (ECLF) in Berlin statt und brachte damit viele Akteure der Radlogistik zusammen. Zeitgleich zum Symposium trafen sich deutsche Vertreterinnen und Vertreter der Branche zur ersten gemeinsamen Sitzung und machten damit die Gründung des Radlogistik Verband Deutschland – ECLF Deutsche Sektion bekannt.

Gerade in Städten bieten Cargobikes und Lastenfahrräder eine umweltfreundliche Alternative zum Kraftfahrzeug und entlasten zudem die Menschen durch ruhigere und verkehrsärmere Straßen. Ziel des Verbandes ist es, sich im Bereich der Radlogistik stärker zu vernetzen und damit künftig einen größeren Anteil der Gesamtlogistikbranche einzunehmen. Wir freuen uns, als Gründungsmitglied Teil dieser wichtigen Bewegung zu sein.

Aktuelles von team red

15.06.2018: „mobil gewinnt“ – 18 Beratungsaufträge an team red Deutschland ...mehr

01.06.2018: team red beriet Stadtwerke Bonn beim Aufbau des Fahrradmietsystems ...mehr

16.05.2018: Der Landkreis Ebersberg sieht in der Förderung der Elektromobilität ein hohes Potenzial um die Zielsetzung zu erreichen, bis 2030 frei von fossilen und anderen endlichen Energieträgern zu sein. ...mehr

07.05.2018: Ergebnisse der Studie zu den Auswirkungen des Carsharing in Bremen liegen vor  ...mehr